Sie sind hier: Startseite » ReGio-Gehölze

ReGio-Gehölze

Einheimische Gehölze aus regionaler Herkunft - Bei uns gewachsen!
Alle hier angebotenen Gehölze werden bei uns auf den Feldern produziert.

  • Bodendecker

    Bodendecker sind anspruchslos, langlebig, pflegeleicht, sowie schnitt- und trittverträglich. Genügsam verdrängen sie unerwünschtes Unkraut, begrünen Flächen schnell und ertragen auch den Wurzeldruck benachbarter Bäume. Außerdem ist es absolut vorteilhaft, wenn sie das Laub von Bäumen aufnehmen, beziehungsweise schlucken können denn so entfällt das lästige Beseitigen des Falllaubes.

  • Formgehölze

    Formgehölze sind der Hingucker im Vor- oder Kiesgarten. Neben den klassischen Formen wie Säulenformen, Kugelformen und Kastenformen werden auch ungewohnte Schnitte, wie Tiere, Zahlen, Spiralen oder Buchstaben in Parkanlagen oder Gärten gesehen.

  • Heckengehölze

    Hecken sind der beliebteste Sichtschutz im Garten. Sie sind preiswert, langlebig und müssen nur ein bis zwei Mal pro Jahr in Form gebracht werden. Die beste Heckenpflanze für die jeweiligen Boden- und Standortverhältnisse zu finden, ist nicht ganz einfach. Hecken sollten im Herbst gepflanzt werden. Die Heckenpflanzen wurzeln dann bei günstiger Witterung noch bis zum Winteranfang ein und wachsen im nächsten Jahr schneller als wenn sie erst im Frühjahr gesetzt werden.

  • Klettergehölze

    Begrünte Wände sind bei beengten Raumverhältnissen eine Alternative zu Bäumen. Dies lässt sich mit schlingenden und rankenden Gehölzen erreichen. Es gibt sommergrüne (laubabwerfende) und immergrüne Klettergehölze. Die meisten Klettergehölze brauchen eine Hilfestellung, um die Wand zu erklimmen. Nur Efeu, Kletterhortensie und manche Formen des wilden Weins können sich mit ihren Haftorganen selbst festhalten.

  • Laubgehölze

    Laubgehölze haben für Jeden etwas zu bieten, ob immergrün oder laubabwerfend, ob stattliche Bäume oder zauberhafte Sträucher, hier bleiben garantiert keine Wünsche offen. In der reichlichen Auswahl finden sich viele Arten, die nicht nur im Frühjahr äußerst dekorativ aussehen. Auch im Herbst halten sie manche Überraschungen parat. Eine interessante Färbung der Blätter oder ein herrlicher Fruchtschmuck verwandeln zahlreiche Sorten nach der Sommerperiode in eindrucksvolle Ziergehölze. Viele Sorten sind auch für Kübel geeignet und finden auf der Terrasse oder im Wintergarten ein schönes Zuhause. Pflanzen, die im Garten durchlässige Böden benötigen würden, müssen natürlich auch in Gefäßen vor Staunässe bewahrt werden. Auch sonst gibt es in der Pflege keine großen Unterschiede.

  • Nadelgehölze

    Die Vielfalt der Nadelgehölze ist größer als so mancher meinen mag! Neben der berühmten Tanne gibt es noch andere Vertreter dieser Pflanzengruppe. Sehr bekannt und geschätzt wird der Lebensbaum (Thuja), die nicht nur als Heckenpflanzen genutzt werden können. Das gilt ebenfalls für die Zypresse und natürlich auch für den Taxus (Eibe). Die Eigenschaften von Koniferen sind zahlreich. Nur wenige von ihnen sind laubabwerfend, die meisten Arten zeichnen sich als immergrüne Pflanzen aus. Der Wuchs gestaltet sich von buschig bis schmal. Viele Nadelbäume sind langsam wachsend und manche mehrfach dekoriert.

  • Solitärgehölze

    Soltitärgehölze sind meist grössere Nadel- oder Laubbäume, die sich durch einen besonders schönen, interessanten oder extra breiten Wuchs auszeichnen und die am besten im Einzelstand oder einer lockeren Gruppe zur Geltung kommen. Diese Pflanzen sind nicht für eine Kombinations- oder Reihenpflanzung mit anderen Pflanzen geeignet. Meist sind diese Pflanzen langsamwachsend, mindestens dreimal verpflanzt, meist mehrstämmig und bis zum Wurzelanlauf beastet.

  • Ziergehölze und Veredlungen

    Ziergehölze sind durch ihr Blattwerk sehr dekorative Ziersträucher. Es sind Pflanzen, die oftmals nur unscheinbar blühen, dafür aber im Laub, Holz oderFrucht auffallen. Die immergrünen oder sommergrünen Gehölze gibt es in den verschiedensten Arten, mit Beeren oder betörenden Duft oder mit einer hübschen Herbstfärbung. Ziergehölze sind sehr dekorativ zum Verbinden des Hauses mit dem Garten, und stellen einen sehr schönen Übergang zu den weichen Formen von Rabatten und Rasen dar.