Apfel des Jahres

Der Apfel hat wenig Kalorien, viele Vitamine und einen hohen Nährwert.

Apfel des Jahres 2018 Maibiers Parmäne
  bekannt seit 1860 Moritzburg
Wuchsform: anfangs stark, später nachlasssend, breitkugelige Krone
Besonderheit: robust, kaum Krankheiten, nicht trocken lagern
Früchte: gelblich grün, später hellgelb, leicht rötlich gestreift oder geflammt
Geschmack: mild weinig gewürzt, wenig süß, saftig
Boden: keine besonderen Ansprüche bei ausreichender Feuchtigkeit
Genussreife: Okt. bis Dez.
Apfel des Jahres 2017 Safranapfel
  bekannt seit 1700
Wuchsform: aufrecht wachsender kleiner Baum
Besonderheit: gute Winterhärte
Früchte: starkes Aroma, gelblichweißes Fruchtfleisch, saftig, angenehme Säure bei gutem Zuckergehalt
Boden: tiefgründig, humos, warm, feucht
Genussreife: Nov. bis März
Apfel des Jahres 2016 Gelbe Sächsische Renette
  Herkunft: um 1800 bei Meißen
Merkmale: glänzend zitronengelbe Schale
Geschmack: mildsäuerlich, saftiges gelbes Fruchtfleisch
Reife: Dez. bis März
geeignet als Winterapfel, für Most