Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Neuheiten » 2017

Neuheiten 2017

Bellamira (s)

Bellamira ist eine ungewöhnlich große, platzfeste und sehr aromatische Mirabellen-Hybride, die optisch einer Mirabelle ähnelt.
Wuchs: stark wachsend, hängendes Fruchtholz
Reifezeit: Mitte August-Mitte September
Aussehen: groß, goldgelb, sonnenseits rötlich punktiert, rund-eiförmig
Qualität: fest, saftig, steinlösend, goldgelbes Fruchtfleisch
Geschmack: sehr gut, süßlich mit feinem Reneclaudenaroma
Ertrag: sehr früh, hoher Ertrag
Besonderheiten: robust gegen Monilia, Rost und Blattläuse

Aprisali ®

Ist eine Kreuzung zwischen Aprikose und Pflaume und zeichnet sich durch ein ganz besonderes Aroma aus, ist winterhart und auch für kältere Regionen geeignet.
Wuchs: mittelstark wachsend
Reifezeit: Juli
Aussehen: samtige, dunkelrote Früchte
Qualität: saftig, rotes Fruchtfleisch
Geschmack: Kombination aus Pflaume und Aprikose
Ertrag: bereits im 2. Jahr einsetzend

Aprikyra ®

Aprikose trifft Kirsche!
Wuchs: mittelstark wachsender Baum mit Blüten am 1- und 2jährigen Holz
Reifezeit: Juli, mit mittelfrühen Aprikosen
Farbe: dunkellila-rot
Aussehen: rundliche Früchte, die Fruchtgröße liegt zwischen Kirsche und Aprikose
Geschmack: süß-säuerlich, erinnert an Süßkirsche
Ertrag: hohe, gleichmäßige Erträge
Besonderheiten: moniliatolerante Sorte, sehr frosthartes Holz, gut angepasst an unser Klima

Jachim (S)

Kommt aus Sachsen und ist die optimale Sauerkirsche für den kleinen Hausgarten oder sogar für den Balkon.
Wuchs: aufrecht, säulenförmig, kein Schnitt nötig, lediglich überzählige Äste können entfernt werden
Blüte: mittelspät, sehr reich
Reifezeit: spät, 7. Kirschwoche, ca. 1 Woche vor Schattenmorelle
Aussehen: flachrund, mittelgroß, dunkelrot
Qualität: Fruchtfleisch dunkelrot, mittelfest
Geschmack: gut, ausgeglichen süßsauer
Ertrag: regelmäßig hoch

Ahrista (S)

Schorftoleranter Apfel und ist auch anderen Krankheiten gegenüber sehr robust.
Wuchs: kräftiges Wachstum
Blüte: mittelfrüh
Reifezeit: Ende August, Anfang September
Aussehen: mittel- bis großfruchtig, schwach kantig, Schale leuchtend rot gestreift auf gelbem Grund
Qualität: saftiges, festes, gelblich-weißes Fruchtfleisch
Geschmack: gut bis sehr gut, süßsäuerlich
Besonderheiten: geringer Aufwand für Kronenerziehung, gesunde Frühherbstsorte

Galiwa ®

Galiwa - schorftoleranter Apfel, rot, süß und mit einem Aroma, das an Südfrüchte erinnert.
Wuchs: mittelstark, kompakt
Blüte: mittelfrüh, als Befruchter gut geeignet sind Ariane, Gala, Milwa und Topaz
Reifezeit: September, langes Erntefenster, Genussreif: ab Ernte bis April
Aussehen: mittelgroß, kugelig, leicht konisch, regelmäßig, glatte Haut, leuchtend rote Deckfarbe über orangegelbem Grunde
Qualität: fest, saftig, knackig, creme-gelbes Fruchtfleisch, gut duftend
Geschmack: fruchtig, ausgesprochen süßes, intensives Aroma mit sehr süßer Geschmacksfülle
Ertrag: früh und gut

Bioaktivapfel Vitalstar ®

Schorftoleranter Apfel, wenig anfällig auf Mehltau mit dekorativer rote Blüte.
Blüte: hellrosane Blüten von April-Mai
Frucht: rot, mittelgroß, süß-säuerlichen, aromatischen Geschmack, rotes Fruchtfleisch, Erntezeit ab Mitte September
Laub: mittelgrün, eiförmig, gesägte Blätter
Wuchs: erreicht gewöhnlich eine Höhe von 6–8m
Standort: nährstoffreicher Gartenboden, ausreichend feucht, sonnig-halbschattig
Frosthärte: gute Frosthärte

Herbstapfel Santana

Diese Apfelsorte ist besonders für Apfelallergiker interessant, da durch das milde Fruchtfleisch in der regel keine Allergischen Reaktionen hervorgerufen werden.
Wuchs: starker-sehr starker Busch
Frucht: mittelgroß-groß, stielbauchig, grünlichgelbe Schale, die großflächig karminrot punktiert gedeckt, Fruchtfleisch mittelfest gelblich
Geschmack: süß mit erfrischendem Säureanteil
Erntezeit: Mitte September - Oktober, Genussreife: Oktober - Dezember
Standort: normaler durchlässiger Gartenboden, sonnig-halbschattig
Besonderheiten: widerstandsfähig gegen Schorf

Mespilus germanica Nottingham

Die Mispel hat große Früchte mit würzigen Geschmack und eine sehr schöne Blüte.
Aussehen:
teils sparrig, zum Teil bedornter Strauch-kleiner Baum, 3-4m hoch, meist breitkronig
Laub: breit-lanzettartig, bis 10cm, grün, teils filzig behaart
Blüte: Mai-Juni, weiß-cremefarben, überwiegend selbstfruchtbar, sehr groß und dekorativ
Früchte: Oktober, rotbraun, apfelförmig, 3-4cm, säuerlich-aromatisch, eßbar, vitaminreich
Standort: bevorzugt durchlässige, nährstoffreiche, sandig-lehmige Böden, sonnig-halbschattig, windgeschützte Lagen

Mespilus germanica Westerveld

Veredelte Mispel, die mittelgroße Früchte hervorbringt.
Wuchs:
großer Strauch-kleiner Baum, krummer Stamm, breit-abgeflachte Krone, unregelmäßig, bis zu 5 m hoch und etwas breiter
Laub: länglich-oval, fein gesägter Rand, Oberseite dunkelgrün, Unterseite graugrün-filzig, Herbstfärbung rotbraun-gelborange, 8-12cm lang
Blüte: weiß, am Triebende, einzeln, 4-5cm groß, Mai-Juni
Frucht: braune Steinfrucht, apfelförmig, essbar
Standort: fruchtbare und feuchte Böden, sonnig bis lichter Schatten

Sambucus nigra Haidegg

Der Schwarze Holunder Haidegg ist ein sehr ertragreicher Holunder.
Wuchs: mittelhoher Strauch, locker verzweigt, aufrecht, 250-300cm hoch
Blüte: weiß, Juni-Juli, riesige Fruchtdolden ab September
Standort: humose, feuchte Gartenerde, halbschattig-sonnig

Lonicera kamtschatica

  • Lonicera Kamtschatica Altaj
  • Lonicera kamtschatica Balalaika
  • Lonicera kamtschatica Eisbär
  • Lonicera kamtschatica Martin

Die Kamtschatka-Heckenkirsche ist äußerst pflegeleicht, winterhart sowie krankheitsresistent. Die dekorative blauviolette Frucht ähnelt geschmacklich der Heidelbeere und enthält viel Vitamin B und C.
Wuchs: großer Strauch, aufrecht, gut verzweigt, dichtbuschig, bis zu 200cm hoch und bis zu 120cm breit
Laub: elliptisch-eiförmig, ganzrandig, graugrün, 4-10cm lang
Blüte: Gelbweiß, trichterförmig-röhrig, duftend, ca. 2cm lang, März-April
Frucht: Beeren, blauviolett, hellblau bereift, walzenförmig, zum Verzehr geeignet, süßlich im Geschmack, 1-3cm lang
Standort: feuchte, humose und nahrhafte Böden, sonnig-halbschattig

Morus acidosa Mulle

Eine kompakt wachsende Zwergmaulbeere aus Korea.
Völlig winterhart, bis -30° C, für kleinere Gärten gut geeignet und fühlt sich auch in einem großen Kübel sehr wohl. Von Juli bis September reifen die schwarzroten, länglichen Früchte. Anspruchslos und pflegeleicht!

Prunus domestica Insititia

Die Kriechen-Pflaume/Hafer-Pflaume ist eine Wildpflaumenart.
Wuchs: gut verzweigt, Großstrauch
Blüte: weiß, April-Mai
Laub: grün, im Herbst gelb bis gelb-grün, breit elliptisch, Tee bereiten
Früchte: essbare, aromatische, vitaminreiche, blauschwarze Beeren, ca 25mm, gelbes Fruchtfleisch
Standort: anspruchslos, sonnig-halbschattig
Besonderheit: sehr selten, sehr winterhart

Physocarpus opulifolius Annys Gold

Annys Gold ist eine neue Physocarpus-Sorte mit ganz besonderen Blättern.
Wuchs: buschig, aufrecht, erreicht eine Höhe von 2–4m, bis zu 2–3m breit, schnell wachsend
Blüte: klein, weiß, schöne Dolden
Laub: eiförmig, gelappt, gelb-grün
Standort: gedeiht optimal in normalem Gartenböden, sonnig-halbschattig
Besonderheit: sehr winterhart

Syringa swegiflexa

Der Perlenflieder ist ein trichterförmig aufrecht wachsender dicht verzweigter Großstrauch mit bogig überhängenden Seitenzweigen.
Laub: sommergrün, gegenständig, eiförmig, 10-15cm lang, derb, oberseits dunkelgrün
Blüte: rosa, bis 30cm langen Blütenstände, Juni-Juni
Standort: anspruchslos, durchlässige, nährstoffreiche Böden, leicht feucht und sauer bis neutral, verträgt aber keine Staunässe, sonnig
Besonderheit: gut frosthart

Syringa vulgaris Beauty of Moscow ®

Der Edelflieder gehört zu den ganz besonderen Fliedersorten.
Wuchs:
Großstrauch, anfangs aufrecht, später strauchartig ausladend, oft mehrstämmig, gut verzweigt und dichtbuschig, 400-600cm hoch und 200-300cm breit
Laub: herzförmig, lang zugespitzt, glattrandig, Oberseite dunkelgrün und schwach glänzend, Unterseite etwas heller, keine Herbstfärbung, 5-12cm lang
Blüte: cremeweiße-zartrosa Blüten aus rosa Knospen, dicht gefüllt, angenehm duftend, in aufrechten Blütenrispen, Mai-Juni
Frucht: braune Kapselfrucht, holzig
Standort: frische, humose, durchlässige, nahrhafte und kalkhaltige Böden, sonnig-halbschattig

Syringa vulgaris Lila Wonder

Dieser sehr winterharter Flieder verdankt seinen Namen der Veränderung der Blütenfarbe.
Aus der Ferne scheinen die Rispen völlig lila, aber aus der Nähe sind die Blüten zweifarbig, ein romantisches sanftes lila innen mit einem reinen weißen Rand drumherum.
Die Blüten stehen dicht aufeinander und bilden eine schöne volle Rispe.
Die schönen herzförmigen Blätter sind sehr gesund und betonen die breite aufrechte Wuchsform.

Amelanchier Prince William

Die reichblühende Felsenbirne überzeugt durch ihren Blütenreichtum und die außergewöhnlich großen Fruchterträge.
Wuchs: strauchförmig, schmal, kompakt, aufrecht, im Alter leicht überhängend, 150-250cm hoch
Laub: oval-lang elliptisch, leicht gezackter Rand, im Austrieb bronzefarben, einmalige orangerote Herbstfärbung
Blüte: cremeweiß, einfach, traubenförmig, Ende April-Anfang Juli
Früchte: groß, blauviolett, sehr schmackhaft
Standort: durchlässig, locker, sandig, lehmig, mäßig feuchte Böden, sonnig-halbschattig